AutistenWelt

9500 Villach

Holasek Claudia

 

Fachsozialbetreuerin Behindertenbegleitung i.A.

 

 

per Email an:

info@autistenwelt.at

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

* * * * * * * * * * * * *

Sie finden uns auch auf Facebook!

Was ist Autismus?

Es finden sich aber auch aggressive und selbstaggressive Verhaltensweisen, die einerseits biologischen Ursprungs sind, häufig aber auch eine Reaktion auf überfordernde oder negative Umweltbedingungen.

Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung neurobiologischen Ursprungs.

Das Wort Autismus leitet sich von den griechischen Begriffen "autos" (selbst) und "ismos" (Zustand) ab.

Damit wird eine der wesentlichen Auffälligkeiten autistischer Menschen beschrieben - die Selbstbezogenheit.

 

Alle Menschen mit autistischen Störungen haben Probleme im sprachlichen und aber auch im nichtsprachlichen Austausch. Das Gestalten zwischenmenschlicher Beziehungen und das Verständnis für Gefühle, Verhaltensweisen und Vorstellungen anderer Personen sowie soziale Regeln, fallen ungemein schwer. Dazu kommt noch eine veränderte Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung, die sich auf das Spielverhalten, die Lernfähigkeit und ihr gesamtes Umweltverständnis auswirkt.

 

KEIN KIND MIT AUTISMUS GLEICHT DEM ANDEREN!

 

Für alle autistischen Störungen gelten jedoch bestehende Beeinträchtigungen in folgenden Bereichen:

 

- Qualitative Auffälligkeiten der gegenseitigen Interaktion

 

Autistische Kinder haben oft Schwierigkeiten Blickkontakt aufzunehmen oder länger aufrecht zu halten. Ihr Einfühlungsvermögen in den Zustand anderer ist oft begrenzt. Das Erkennen sozialer Signale gelingt oft nicht (z.B. Gesichtsausdruck, Stimmung anderer, Tonfall). Deshalb können sie ihr Verhalten nur sehr schwer der jeweiligen Situation anpassen.

 

- Qualitative Auffälligkeiten der Kommunikation

 

Bei Kindern mit frühkindlichen Autismus zeigt sich ein verspätetes Einsetzen der Sprache. Beim Asperger Syndrom dagegen wird die Sprache zeitgerecht und manchmal besonders hervorstechend erworben (Hochsprache, außergewöhnliches Ausdrucksvermögen).

Sie haben auch oft ein wortwörtliches Verständnis für Sprache, deshalb ist das Verständnis für Witze oder Sprichwörter meist begrenzt. Dies führt häufig zu Problemen und Missverständnissen in sozialen Situationen.

 

- Begrenzte, repetitie und stereotype Verhaltensmuster

 

Die veränderte Wahrnehmung zeigt sich auch im Spielverhalten. Autistische Kinder beschäftigen sich meist nicht mit einem Spielzeug im Gesamten sondern bevorzugt mit Einzelheiten (z.B. Räder eines Autos). Sie haben eine Vorliebe für Details. Häufig sind es auch bevorzugte Gegenstände, die meist kein Spielzeug im eigentlichen Sinne darstellen (z.B. Uhren, Kugelschreiber,...).

Viele autistische Menschen zeigen bestimmte stark ausgeprägte Interessen (z.B. Nummerntafeln, Straßenschilder, Computer, ....).

 

Desweiteren besteht ein sehr großes Bedürfnis nach gleichförmigen Abläufen und Ritualen, diese vermitteln Sicherheit in einer Welt die für autistische Menschen nur schwer zu verstehen ist.